Im Sonnenschein an den Landungsbrücken sitzen – ganz egal bei welchen Temperaturen – fast unbezahlbar!

Als Fotograf/in hat man ja ohne Frage einen der coolsten Jobs der Welt. Auch wenn es manchmal etwas stressiger und turbulenter zugeht.

Anfängern und Fortgeschrittenen neues Wissen in Fotokursen vermitteln, Portraitfotografie, Mitarbeiter von Unternehmen ins beste Licht rücken und am Wochenende auch mal eine Hochzeit fotografieren. Bis spät in die Nacht Bilder sichten und optimieren, während andere gemütlich vorm Fernseher kuscheln. Schließlich freuen sich die meisten Kunden, Bildmaterial schnell sehen zu können.

Schön, wenn man dann auch mal wochentags einen Jour fixe einbauen kann.

An der Brücke 10 auf den Landungsbrücken das Hafentreiben beobachten   An der Brücke 10 findest Du Fischbrötchen und Knolle. Oder einen Kaffee. Hamburg Bilder von Frau Pudelwohl Fotografie.

 

An den Landungsbrücken entspannen

Bereits am späten Vormittag an der Brücke 10 auf dem Ponton sitzen. Bei einem mit Herz gemachten und knackig-frischen Fischbrötchen und Knolle den Sonnenschein genießen. Oder einfach nur einen Pott heißen Kaffee schlürfen, während die Sonne im Elbwasser glitzert. Auslüften und die frische winterliche Hafenluft atmen. Die Seele baumeln lassen und sich einfach nur pudelwohl wohlfühlen. Das Treiben im Hafen rund um das Dock 10 beobachten und Elbmöwen beim Balancieren auf einem Bein zuschauen.

Was kann es besseres geben?

Anschliessend vielleicht noch einmal ein paar Schritte Richtung Hafencity bummeln und durch die Tube auf die Plaza der Elbphilharmonie fahren. Eine phantastische Aussicht über den Hafen und die Skyline genießen. Oder einfach (einmal wieder) durch den St. Pauli Elbtunnel (den meisten bekannt als Alter Elbtunnel) auf die andere Elbseite.

Zu späterer Stunde vielleicht dann noch bei …

Abendliche Landungsbrücken. St. Pauli Elbtunnel   Hamburger Hafen Landungsbrücken. Schlepper im Sonnenuntergang.

 

Sonnenuntergang über den Landungsbrücken

entspannen? „Hoch“ auf dem Stintfang hast Du hierfür den besten Ausblick. Zu Deinen Füßen Hamburgs Weinberg, den es schon seit 1995 gibt. Seinerzeit der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg von Wirten des Stuttgarter Weindorfes gestiftet. In erstklassiger Elblage am Hafen wächst hier an 100 Rebstöcken die weiße Phoenix sowie die rote Regent.

Bei klarer Sicht kannst Du vom Stintfang über die Hafenanlagen bis zur Köhlbrandbrücke in der Ferne schauen.

Landungsbrücken – auch für Hamburger und Hamburgerinnen einer der Hotspots in der wohl schönsten Stadt der Welt!