Sollte es in Hamburg mal wieder Schietwetter geben, neben einer Vielzahl von Museen und anderen Attraktionen gibt es in der Speicherstadt Hamburg auch etwas ganz Besonderes bei Regen zu besichtigen. Mein Tipp: Das Miniatur-Wunderland oder kurz MiWuLa.

pudelwohl | Wohlfühlen Hamburg | MiWuLa | Skyline pudelwohl | Wohlfühlen Hamburg | MiWuLa | Demo-mehr-Lohn

 

Einmalig auf der Welt!

Ich persönlich gehöre ehrlich gesagt ja nicht unbedingt zu den ganz großen Fans von Modelleisenbahn-Anlagen, welche vielleicht mehr oder weniger hübsch im heimischen Keller auf einer mit grünen Flies bespannten Press-Spanplatte daherkommen. Mit im Kreis verlegten Schienen und ein paar selbst zusammen geklebten Häuschen nebst dekorierenden Bäumchen aus dem Spielzeugfachgeschäft. Nein danke, das ist wirklich nichts für mich.

Dennoch muss ich gestehen, dass mich der Besuch der größten digital gesteuerten Modelleisenbahn der Welt wirklich begeistert hat. Mit viel Energie haben die Modellbauer hier nicht nur kilometerweit viele Gleise verlegt sondern neben Unmengen von eigens entwickelten Gebäuden auch jeweils weit über 200.000 Lichter, Bäume und Figuren auf einer Modellfläche von über 1.300 qm angebracht.

Mit viel Liebe zum Detail haben sie das Leben der kleinen Wunderländer in allen möglichen Facetten dargestellt und erzählen kleine Geschichten.

pudelwohl | Wohlfühlen Hamburg | MiWuLa | Shit happens pudelwohl | Wohlfühlen Hamburg | MiWuLa | Badewanne Spaß

Täglich besichtigen mehrere tausend Menschen das kleine Wunderland, in der über 5.000tägigen Geschichte hat das MiWuLa mittlerweile über 13 Millionen Besucher aus fast 200 Ländern der Welt angelockt. Der weibliche Anteil der Besucher liegt übrigens bei derzeit 45%.

 

154.000 Euro per qm Wohnfläche!

Neben skandinavischen, österreichischen und anderen Landschaften gibt es natürlich auch vieles aus Hamburg im Miniatur-Maßstab zu entdecken und zu bestaunen. Mit einer unglaublichen Akribie, viel Witz und Charme haben die ModellbauerInnen die kleinen WunderländerInnen zum Leben erweckt und lassen diese jenes facettenreich darstellen. Manchmal auch in einer etwas anstößigen Art und Weise, welche aber nicht nur kleinen und großen Modell-Eisenbahnern das ein oder andere Schmunzeln entlockt.

pudelwohl | Wohlfühlen Hamburg | Abschleppservice 2 pudelwohl | Wohlfühlen Hamburg | MiWuLa | Agressionsbewältigung

Der Tag dauert hier nur 15 Minuten und ist selbstverständlich begleitet von Dämmerung und Nacht, in welcher viele einhunderttausend Lichter romantisch funkeln. Begleitet von vereinzelten Feuerwehrsirenen, Martinshörnern oder Torjubel aus der HSV Nordbank Arena.

Neben dem Bau eines Flughafens (der hier Knuffingen-Airport heißt) mit regelmäßig startenden und landenden Flugzeugen wurde selbstverständlich auch an die Hafencity nebst Elbphilharmonie gedacht.

Aber auch der Bau dier kleinen Elbphi blieb von Pleiten, Pech und Pannen nicht verschont. Statt geplanter Fertigstellung im Frühjahr 2013 wurde diese auch verspätet, dennoch aber schon Mitte November 2013 nach nur 364 Tagen Bauzeit fertiggestellt. Auch die Baukosten fielen anstelle von veranschlagten 200.000 Euro mit 350.000 Euro fast doppelt so hoch aus. Der Kaufpreis für Wohnfläche liegt hier somit nun bei stolzen 154.000 Euro per qm, anstatt „nur“ 21.000 Euro/qm bei der großen Schwester.

 

Da sich das Miniatur-Wunderland vorläufig noch bis 2020 im Ausbau befindet, wird es mit Sicherheit immer wieder Neues und Amüsantes zu entdecken geben. Falls Du noch nicht oder schon länger nicht mehr dort warst, kann ich Dir einen Besuch wirklich empfehlen. Ich werde das MiWuLa dieses Jahr auf jeden Fall nochmal besuchen! Vermutlich aber eher mal in den Abendstunden, schließlich hat es oft auch bis 24.oo Uhr geöffnet.

Aktuell ist übrigens Fotografieren nicht nur erlaubt sondern sogar ausdrücklich erwünscht.