Traumgarten

Traumgarten

Einen nahezu unverbaubaren Elbblick genießen. In Deinem Traumgarten entspannen. Mit etwas Glück und genügend Kleingeld kannst Du am Süllberg traumhaft wohnen.

 

 

Bequem chillen

Bequem chillen

Die Temperaturen steigen. Es ist wieder soweit!
Ganz bequem und entspannt chillen. Ob in der Mittagspause oder in den Abendstunden.
Immer wieder ist ja zu hören, daß das Wetter in Hamburg selten gut ist. Wohl daher nutzen Hamburger und Hamburgerinnen jede mögliche Zeit, den Sonnenschein zu genießen. Typisch Hamburg eben 😉
Ob auf den Asterwiesen oder anderswo an unserer schönen Alster, an der Elbe oder im Stadtpark … entweder wird das Picknickdeckchen ausgebreitet oder man chillt ganz bequem im Sitzsack.

 

 

Sicheres Passwort ausdenken!

Sicheres Passwort ausdenken!

Ein sicheres Passwort. Bitte noch heute!

Abseits der üblichen Impressionen aus der wohl schönsten Stadt der Welt einfach mal aus gegebenem Anlass. Damit auch Du Dich entspannt zurücklehnen und Dich weiterhin pudelwohl fühlen kannst!

 

Warum ein sicheres Passwort?

Nicht nur aus Spaß versuchen sich Hacker weltweit auf fremden Seiten etc. einzuloggen.

Nicht immer aber sitzt nur ein „Dir nicht wohlgesonnener Mensch“ am Rechner und versucht Dich zu hacken. Um vielleicht Deine Webseite zu manipulieren oder zu sabotieren. Oder wegen Datenklau und anderem.

Hacker oder Script-Kiddies sehen es gar nicht unbedingt auf einzelne Webseiten ab sondern versuchen nur mit wirklich fiesen Tools massenweise Webseiten zu infizieren. Damit diese dann bei Erfolg Besuchern Malware und Viren unterjubeln.

Schlecht, wenn Du kein sicheres Passwort hast.

Nicht wirklich kreativ. Und ohnehin kein sicheres Passwort!

Nicht wirklich kreativ. Und ohnehin kein sicheres Passwort!

 

Ein sicheres Passwort – so bitte nicht!

Bei ihren sogenannten Bruce-Force-Angriffen verwenden Hacker Hochleistungsrechner um Passwörter zu knacken. Mit speziellen Algorithmen werden in Sekundenbruchteilen die verschiedensten Zeichenabfolgen überprüft. Während der Hacker sich anderen Dingen im Leben widmet.

Alle Wörter des deutschen Dudens „durchtesten“? Gar kein Problem. Das geht mit dem richtigen Skript am Hochleistungsrechner innerhalb kürzester Zeit!

Sicheres Passwort? Nein!

Sicheres Passwort? Nein!

Wie Du Dir ein sicheres Passwort ausdenkst?

Vor allem auch ein sicheres Passwort, welches Du Dir wirklich gut merken kannst?

Denk Dir einen Satz aus, den Du Dir gut merken kannst. Aus diesem übernimmst Du dann jeweils die Anfangsbuchstaben, Zahlen und Zeichen für Dein neues sicheres Passwort.

99 Luftballons auf ihrem Weg zum Horizont“ entspräche somit „99LaiWzH“.

Recht sicheres Passwort. Aber bitte keine bekannten Sätze oder Titel!

Recht sicheres Passwort. Aber bitte keine bekannten Sätze oder Titel!

 

Viele Variablen und somit jede Menge Möglichkeiten, selbst ein Hochleistungsrechner würde schon recht lange dafür benötigen. Ergänzt Du diesen Satz mit „Nena sang“ sowie mit den Anführungszeichen, erhältst Du wesentlich mehr Sicherheit.

Sicheres Passwort? Das sieht ja schon ganz gut aus!

Sicheres Passwort? Das sieht ja schon ganz gut aus!

 

Von bekannten Sätzen z.B. aus Büchern oder Titeln wie diesem solltest Du dennoch absehen, denk Dir lieber Deinen ganz individuellen Lieblingssatz aus!

Für ein sehr sicheres Passwort zum Beispiel einen mehr oder weniger kreativen Satz wie diesen:

Heute waren wieder gefühlte 39.125 Weihnachtsmännchen auf Hamburgs Straßen unterwegs :- (

Hwwg39.125WaHSu:-(

Gutes Beispiel für ein sicheres Passwort!

Gutes Beispiel für ein sicheres Passwort!

 

Hier kannst Du testen, wie sicher Deine Passwörter sind.

Viel Erfolg bei der Erstellung Deines neuen Passwortes. Sei kreativ. Damit Du zumindest diesbezüglich auch weiterhin in einen guten Schlaf findest und Dich pudelwohl fühlen kannst!

 

 

 

Blickfang Designmesse

Blickfang Designmesse

Am Wochenende öffnet wieder die Internationale Designmesse Blickfang in den Deichtorhallen ihre Pforten.

 

Kuratiertes Design

150 junge Designer/innen zeigen Neugedachtes und Gutgestaltetes aus den Bereichen Möbel, Accessoires, Mode und Schmuck. Wie z.B. auch Andrea Baumann in der Kategorie „Du bist, womit Du isst“ dieses traumschöne Essgeschirr, eines meiner Lieblingsstücke und ein ganz besonderer Blickfang für Deine Tafel. Weitere gefundene Lieblingsstücke siehst Du am kommenden Samstag auf der Pudelwohl-Facebookseite. So hast Du noch genügend Zeit, vielleicht das ein oder andere selbst zu erwerben 😉

Gefunden. Und gekauft

Alles was Dir gefällt, kannst Du direkt bei den Designern kaufen. Und nahezu alles auch sofort mitnehmen.

Musik und Drinks

Ein Tipp ist das Late-Night-Shopping am Freitag zwischen 19.00 und 21.00 Uhr. Zu Musik und Drinks kannst Du ganz entspannt durch die Deichtorhallen bummeln. Und nach Deinem neuen Lieblingsstück Ausschau halten. Nach einem ganz besonderen Accessoire mit Charakter, welches niemand hat, aber alle gerne hätten.

 

Blickfang Internationale Designmesse
Deichtorhallen Hamburg
20095 Deichtorstraße 1

FR   9. September 2016    14 – 21 Uhr
SA  10. September 2016   11 – 20 Uhr
SO  11. September 2016   11 – 18 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

6 Wohlfühltipps!

6 Wohlfühltipps!

Da wohnt man in der wohl schönsten Stadt der Welt und kann sich trotzdem nicht so richtig wohlfühlen?

 

6 Wohlfühltipps – fühl Dich pudelwohl!

 

Ja, das mit dem Wohlfühlen ist natürlich immer so ein Sache. Gewissermaßen spielt zum einen das eigene soziale Umfeld eine Rolle, zum anderen aber ebenso auch das ganz Persönliche. Ich z.B. würde nach über 10jähriger Selbstständigkeit gerne wieder angestellt unterkommen und im Team etwas bewegen. Allerdings ist die Realisierung dieses Wunsches aktuell und im etwas fortgeschrittenen Alter leider nicht einfach.

Mal ist eben dies, mal ist wieder einmal das, worüber man sich, vielleicht manchmal sogar auch lauthals, gerne beklagt. Und ja, leider wird das mit dem (Be)Klagen oft auch gerne übertrieben. Jammern auf hohem Niveau. Aber wir Deutschen sind ja Weltmeister. Leider auch im Jammern und (Be)Klagen.

Trotzdem, oder gerade deshalb, finde ich, jede/r kann am persönlichen Wohlfühlen arbeiten. Zumindest es versuchen. Ganz egal, was gerade nicht wirklich rund läuft und was einem bislang vielleicht Schlechtes widerfahren ist.

Wohlfühlen ist immer wichtig.

 

6 Wohlfühltipps – Eine gemütliche Einrichtung

 

Dein Zuhause ist Deine Homebase. Dein Hafen. Hier verbringst Du vermutlich die meisten Stunden am Tag. Auch wenn Du die dann doch nur verschläfst. Hier kannst Du aber auch wundervoll Zeit mit FreundInnen verbringen, zusammen kochen, miteinander über dies und über jenes plaudern. Einfach eine gute Zeit miteinander haben.

Damit Du Dich wohlfühlen kannst, solltest Du Dich gemütlich einrichten. Mach’s Dir bequem und kuschelig.

Miste einfach mal aus. Alles was Du schon seit einem Jahr nicht mehr genutzt hast, kann getrost in den Keller. Oder gleich ganz weggegeben werden. Mach anderen damit eine Freude.

Versuche Dich einfach mal etwas in Dekoration. Platziere Deine Lieblingsstücke in Deinen vier Wänden neu. Mal hier, mal dort. Stell’ auch Deine Möbel einfach mal um. Gönn’ Dir neue Livingroom-Accessoires. Oder gestalte Wände (anders)farbig. Verschaffe Deinen vier Wänden ein neues Gesicht. Und Dir ein neues Zuhause.

Aber werd’ schnell kreativ. Bevor Du noch Monate in einem ungemütlichen Zuhause lebst. Schieb’s nicht auf die allzu lange Bank! Werde aktiv, bevor du hausflüchtig oder immer gnaddeliger zu dir selbst und vielleicht auch zu anderen wirst.

Und solltest Du vielleicht erst vor kurzem neue vier Wände bezogen haben, richte Dich schnell ein. Lieber heute als morgen. Auf einer Baustelle leben zu müssen ist nicht schön. Suche ersteinmal nicht zu lange nach der 100%igen Einrichtung oder laufe durch eine Vielzahl von Einrichtungshäusern auf der Jagd nach den perfekten Wohnraum-Accessoires. Deine Einrichtung wird niemals hunderprozentig sein können. Zumal sich ja auch Dein Geschmack verändert. In einem Monat oder einem Jahr.

Häng Deine Lampen auf. Und auch Deine Bilder spontan irgendwo hin. Überlege nicht zu lange, ändern kannst du es später immer noch. Und mal so nebenbei, alle Bilder, die Du in den ersten 2 Wochen nach Einzug nicht aufgehängt hast, wirst Du niemals aufhängen. Zumindest nicht im ersten halben Jahr.

Notfalls hol Dir Hilfe bei Mama oder bei Freunden und Freundinnen. Aber warte nicht zulange, die Baustelle muss weg. Besser heute als morgen!

 

6 Wohlfühltipps – Beweg Dich!

 

Bewegung hält Körper und Geist fit. Es geht aber nicht unbedingt nur um das (vielleicht mal wieder allzu mühselige) Joggen. Dreimal die Woche immer zur gleichen Zeit ne Stunde. Mindestens. Unumstößlich und fest vermeißelt im Kalender terminiert.

Es geht auch um die Bewegung mal hier und mal dorthin. Zum Beispiel einfach mal dort hin, wo Du immer schon gerne Zeit verbringen wolltest. Wenn Du z.B. gerne Menschen um Dich hast, zum Beispiel in das kleine gemütliche Cafe um die Ecke. Oder anderswo hin, wo Du nette Menschen treffen kannst. Und vielleicht mit tollen und interessanten Menschen ins Gespräch kommst. Über dies und das zwanglos plaudern kannst. Und Dich nach einem geselligen Miteinander später mit einem Lächeln im Gesicht nachhause begibst.

 

6 Wohlfühltipps – Runter von der Überholspur!

 

Bist Du wie viele andere auch in diesem Höher-Schneller-Weiter gefangen? Willst Du’s den Anderen gleichtun? Das erreichen und haben, was FreundInnen auch haben? Oder sogar noch mehr?  Willst Du an anderen vorbeiziehen? Wie auf der Überholspur der Autobahn mit Blinker dauerlinks und Lichthupe? Willst Du alles bitteschön lieber gestern als morgen erreichen? Nun, leider vergessen wir darüber oftmals das Leben. Unser Leben.

Die oder der hat jetzt das spritzige neue Cabrio? Oder die superschicke Tag Heuer Carrera? Oder die stylische It-Bag welchen Labels auch immer? Oder …

Lass Dich einfach nicht d’rauf ein. Die Freude darüber schwindet irgendwann ohnehin. Tag für Tag ein wenig. Und irgendwann ist es doch nur noch das Auto, welchen eine/n von A nach B bringt. Oder die Handtasche, die sowieso immer völlig überfüllt ist. Oder die Uhr am Handgelenk, die einfach keiner sehen will.

Freu dich einfach an dem, was Du hast. Und …

 

6 Wohlfühltipps – Sei dankbar!

 

Für das was du hast.

Das Leben beschenkt Dich am laufenden Band. Jeden Tag auf’s Neue. Mit wirklich vielen tollen Sachen. Die viele allzu oft leider gar nicht mehr wahrnehmen oder zu würdigen wissen.

Das Glas ist halbvoll. 6 Wohlfühltipps

Das Glas ist halbvoll!

Das frische Gras riechen, Blätter rascheln hören, die kühle Brise auf der Haut spüren, die Landschaft sehen … eigentlich doch mit keinem Reichtum dieser Welt aufzuwiegen, oder?

Und bitte, schau’ nicht immer nur nach oben. Schau einfach auch mal nach unten!

Denk bitte einfach einmal an die Menschen, denen es schlechter geht als Dir. Vielen sogar sehr viel schlechter.

Denn ganz ehrlich, solange Du zu denen gehörst, die mal eben spontan entscheiden können, ob das Wasser aus dem Glas getrunken oder noch Stunden stehen gelassen wird, Du es später vielleicht doch einfach im Ausfluss entleerst, solange Du ohne Angst vor schlimmen Folgen vor die Haustür treten kannst, solange Du vor Regen und Wind geschützt wohlig warm in Deinen Schlaf finden kannst … solange gehörst Du zu den 10% der Menschen, denen es auf dieser Welt am besten geht. Und ja, vermutlich auch zu den Reichsten!

Sei dankbar. Für das, was du hast!

Nur echte Dankbarkeit bringt innere Zufriedenheit. Und die ist Dein Schlüssel zu Freude und zum Wohlfühlen.

 

6 Wohlfühltipps – Lache viel!

 

Lache über dies und das. Oder einfach auch mal über Dich selbst. Mit Humor siehst Du vieles lockerer. Vieles wird erträglicher. Lachen ist gesund und hat einen positiven Einfluss auf Deine Stimmung. Und es macht Dich auch attraktiver!

Suche Dir etwas lustiges. Ein witziges Buch oder ein lustiges Video.

Es hilft sogar, einfach nur so zu tun. Oder mehrmals am Tag eine Minute einfach nur zu lächeln. Nicht nur Dir wird es helfen. Auch werden sich (unbekannte) Mitmenschen darüber freuen, angelächelt zu werden.

An dieser Stelle ein kleiner Extra-Tipp, mit dem Du mittels Gesichtsmuskulatur Dein Gehirn austricksen kannst: nimm einen Bleistift zwischen die Lippen und presse diese eine Minute fest zusammen. Unglaublich? Ja, aber es funktioniert tatsächlich!

 

6 Wohlfühltipps – Sei großzügig!

 

Zu dir selbst. Gönn‘ dir was. Die schicken neuen Schuhe, die Handtasche, das tolle Buch oder einfach einen netten Abend. Aber sei auch zu anderen großzügig. Vor allem erwarte nicht, dass etwas zurückkommt.

Anderen eine kleine Freude zu bereiten macht einfach Spaß. Du wirst dich anschließend gut fühlen. Ob Du nun bei der Kleiderspende in glückliche Gesichter geschaut hast oder der/dem VerkäuferIn des Obdachlosen-Magazines einen Euro mehr gegeben hast, die Dankbarkeit Deines Gegenübers wird Dich den Tag über begleiten. Und Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

 

Viel Erfolg – fühl dich pudelwohl!

 

 

 

Ein cooles Gadget zum Chillen!

Ein cooles Gadget zum Chillen!

Luftmatratze war gestern. Mühevolles Aufblasen oder den Blasebalg mitschleppen? Jetzt nicht mehr! Was fehlt also auf dem Bild?

 

Das perfekte Gadget zum Chillen!

 
Dieses Gadget ist Sitzkissen, Sofa und Liegestuhl zugleich. Gefertigt aus hochwertigem und unempfindlichen Ripstop-Nylon (ähnlich Fallschirmseide) und bis zu 200kg belastbar. Der Lamzac ist die perfekte Möglichkeit, um an Alster oder Elbe, im Stadtpark beim Konzert oder anderswo zu chillen. Und sollten im Beach-Club mal wieder alle Liegen besetzt sein, kein Problem. Du hast ja Deine eigene im Handgepäck!

Diesen coolen Sitzsack kannst Du immer dabei haben!

 
Der Sitzsack bekommt sein Volumen schließlich nur durch Luft! Ganz egal, ob Du zu Fuß, mit Fahrrad oder Longboard unterwegs bist. Diesen coolen Sitzsack kannst Du wirklich immer dabei haben. Zusammengefaltet ist er nur L. 35 x D. 18 cm gross. Das perfekte Gadget, welches sogar fast in eine etwas größere Handtasche passt und mit ca. 1,3 kg kaum mehr als ein Liter Wasser wiegt.

Ruckzuck mit Luft gefüllt!

 

In diesem Päckchen soll ein großer Luft-Sitzsack sein. Das perfekte Gadget zum Chillen

Hier soll das perfekte Gadget zum Chillen drin sein. Ein riesiger Luftsitzsack. Wirklich?

Um den Lamzac mit Luft zu füllen, brauchst Du diesen etwas trickreich nur 2 – 3 Mal schnell durch die Luft ziehen. Ruckzuck, einfach und schnell ist der Lamzac mit Luft gefüllt! Ganz wichtig: Hierbei solltest du beachten, dass Du die Lamzac-Öffnung noch innerhalb der Bewegung schnell wieder schließt. Um Form in den Sitzsack zu bekommen, rollst Du die geschlossene Öffnung dann 4-5 mal ein (damit keine Luft mehr entweichen kann) und verschließt diese anschließend mittels Klickverschluß. Fertig. Nach Gebrauch lässt Du die Luft einfach entweichen und rollst ihn wieder handlich zusammen.

Ein Gadget, das begeistert!

 

Wohlfühlen auf den Asterwiesen. Chillen auf dem Luft-Sitzsack. Mein neues Gadget.

Mal eben in der Mittagspause an der Alster chillen. Ganz gemütlich im Luft-Sitzsack!

Die Idee zu diesem kam Marijn Oomen nach einer durchfeierten Nacht mit Freunden. Während des Zusammenrollens ihrer Luftmatratzen sinnierten sie darüber, warum es so leicht sei, die Luft aus diesen zu lassen und dennoch jedesmal so mühselig, diese mit Luft zu füllen.

So wurde das Lamzac Sitzkissen erfunden. In einem niederländischen Format ähnlich zu der deutschen „Höhle der Löwen“ wurde das Sitzkissen bereits 2010 vorgestellt, der Wettbewerb jedoch nicht gewonnen. Durch Gründung einer eigenen Firma brachte M. Oomen 2012 den Lamzac dennoch auf den Markt, vor kurzem ging er eine Co-Operation mit Fatboy ein. Auch um sich den internationalen Markt besser erschließen zu können.

Der Lamzac ist temperatur-unempfindlich sowie auch feuerbeständig. Und durch die Luftdichtigkeit natürlich auch wasserfest. Es wird vom Hersteller zwar nicht wirklich empfohlen, aber warum sich nicht auch einmal auf einem ruhigen Gewässer hierauf liegend treiben lassen? Mit lauwarmen Wasser und etwas neutraler Seife kannst Du Dein Lieblings-Gadget  anschliessend wieder reinigen.

Schon heute begeistert der Lamzac und scheint sich zu einem kleinen Trend zu entwickeln. Aber auch wenn mehr und mehr teilweise unbekannte Firmen Luft-Sitzsäcke unter verschiedenen anderen Namen vertreiben, ist aufgrund der hohen Nachfrage leider jetzt schon mit mehr oder weniger langen Lieferzeit zu rechnen.

Ich habe mich bewusst für das mit um die 70 € etwas teurere Original von Fatboy entschieden. Nicht nur weil mehrere Copycats mittlerweile per Gerichtsbeschluss den Verkauf in der EU stoppen mussten. Wenn auch Du Dich von diesem Gadget begeistern lassen willst, kannst Du Deinen Lamzac hier bestellen.

 


Videoquelle: youtube

 

Moderne Architektur

Moderne Architektur

Typisch. In Hamburg findest Du viel moderne und außergewöhnliche Architektur.

Wie zum Beispiel die Tanzenden Türme an der Reeperbahn. Stahlbauten mit ganz viel Glas. Für den perfekten Blick über Hamburg und Elbe. Bauhöhen 75 und 85 Meter. Platz für Büroflächen, Gastronomie wie das Cloud und das Heaven’s Nest ganz oben sowie im Untergeschoss den Mojo-Club.

Laut Beschreibung des Architekten Hadi Teherani stellen die Türme ein sich zum Tango tanzendes Paar dar.

 

Ein Träumchen!

Ein Träumchen!

In geradezu exponierter Lage. Eine DER ganz besonderen Traumimmobilien in Hamburg. Unverbaubarer Blick. Im Traumgarten entspannen oder eine sommerliche Grillparty? Ja. Mit bester Aussicht über die Elbe und vorbeifahrende Schiffe. Hier läßt es sich mit der Familie so richtig gut leben!

Und sollte es mit dem hierfür notwendigen „Kleingeld“ derzeit noch etwas eng sein, wie wäre vorerst mit einem Bild dieses Träumchens? Oder einem der anderen Hamburg-Bilder von Frau Pudelwohl?